Hamster zusammen halten: Geht das wirklich? Wichtige Fakten und Tipps

Kann man 2 Hamster zusammen halten?

Als Haustierexperte werde ich diese Frage mit der größten Pflege und Genauigkeit beantworten. Der Wunsch, zwei Hamster zusammen zu halten, ist oft motiviert von der Sorge, dass dein kleiner Freund sich einsam fühlt. Aber auch die Vorstellung von zwei flauschigen Glückskugeln, die miteinander spielen, ist sicherlich verlockend. Doch wie klug ist das tatsächlich? Lass uns das genauer betrachten.

Die Natur des Hamsters

Hamster sind von Natur aus Einzelgänger. In der Wildnis begegnen sie anderen Hamstern meist nur zur Paarungszeit. Ansonsten verteidigen sie ihr Territorium leidenschaftlich gegen Eindringlinge. Dieses Verhalten ändert sich auch nicht, nur weil sie in einem Käfig leben. Dies ist ein wichtiger Faktor, den man bedenken sollte, bevor man zwei Hamster zusammenbringt.

Wie sieht es mit verschiedenen Hamsterarten aus?

Zwerghamster

Zwerghamster sind tendenziell geselliger als ihre größeren Cousins. Aber auch hier gibt es Unterschiede zwischen den Arten. Campbell Zwerghamster und Roborowski Zwerghamster können in Gruppen leben, wenn sie von klein auf zusammen aufwachsen. Aber selbst dann kann es zu Kämpfen kommen, besonders in beengten Verhältnissen.

Goldhamster und Teddyhamster

Für Goldhamster und Teddyhamster hingegen ist das Zusammenspiel mit anderen Hamstern generell stressig und gefährlich. Sie sind streng solitär und sollten immer alleine gehalten werden.

Mögliche Probleme und Lösungsansätze

Wenn du trotz der potentiellen Risiken zwei Hamster zusammen halten möchtest, gibt es bestimmte Vorsichtsmaßnahmen, die du ergreifen solltest.

  • Ausreichend Platz: Jeder Hamster benötigt mindestens einen Kubikmeter Raum. Das gibt ihnen genügend Spielraum, um Territoriumswettkämpfe zu vermeiden.
  • Zwei von allem: Zwei Fressnäpfe, zwei Trinknäpfe, zwei Laufräder. Doppelt so viele Möglichkeiten, Stress und Streit zu vermeiden.
  • Immer ein Auge drauf haben: Du solltest die Interaktionen zwischen den Hamstern ständig überwachen, um sicherzustellen, dass keiner verletzt oder bedrängt wird.

Fazit

Die Haltung von zwei Hamstern gemeinsam kann funktionieren, es ist aber kein leichtes Unterfangen und erfordert zusätzlichen Aufwand und Verantwortung. In den meisten Fällen ist es am besten für die Gesundheit und das Glück deines Hamsters, ihm alleine den Platz zu geben, den er braucht.

Am Schluss liegt die Entscheidung natürlich bei dir. Sei einfach immer bewusst, dass du die Verantwortung für das Wohl deiner kleinen Freunde trägst und bereit bist, entsprechend zu handeln sollte es zu Problemen kommen.