Ist es okay, den Hamsterkäfig im Schlafzimmer zu platzieren?

Einleitung

Die Entscheidung, einen Hamster als Haustier anzuschaffen, geht oft mit vielen Fragen einher. Gerade wenn man noch nicht so erfahren in der Heimtierhaltung ist, kann man schon mal unsicher werden. Eine dieser Fragen könnte sein: „Ist es in Ordnung, den Käfig meines Hamsters in meinem Schlafzimmer aufzustellen?“ In diesem Blogpost möchten wir diese Frage ausführlich beantworten, um dich in deinem Hamster-Abenteuer zu unterstützen.

Grundsätzliches zur Käfigplatzierung

Bevor wir speziell auf das Schlafzimmer als Standort für den Hamsterkäfig eingehen, hier einige grundsätzliche Informationen zur optimalen Positionierung des Käfigs:

  • Der Käfig sollte an einem ruhigen, aber nicht völlig isolierten Ort stehen. Hamster sind zwar Einzelgänger, fühlen sich aber in der Nähe menschlicher Geräusche wohl, solange diese nicht zu laut sind.
  • Stelle den Käfig nicht in der prallen Sonne oder in der Nähe von Heizkörpern auf, um Überhitzung zu verhindern.
  • Versuche Zugluft zu vermeiden, da diese zu Erkältungen und anderen gesundheitlichen Problemen bei deinem Hamster führen kann.

Jetzt, wo wir diese allgemeinen Anforderungen geklärt haben, können wir uns der Frage widmen, ob das Schlafzimmer ein passender Ort dafür ist.

Hamsterkäfig im Schlafzimmer: Ja oder Nein?

Die Frage ist nicht so einfach zu beantworten, da verschiedene Faktoren eine Rolle spielen. Hier sind einige Punkte, die du in Betracht ziehen solltest:

Nachts sind Hamster aktiv

Hamster sind dämmerungs- und nachtaktive Tiere. Das bedeutet, dass sie erst am Abend und in der Nacht aktiv werden, wenn du möglicherweise schlafen möchtest. Ein Hamster, der im Rad rennt oder mit seinem Futter hantiert, kann dabei ordentlich Lärm machen.

Du könntest den Hamster stören

Auf der anderen Seite könntest auch du den Hamster stören. Wenn du beispielsweise ein Nachtmensch bist und im Schlafzimmer noch aktiv bist, während der Hamster seine Ruhephase hat, könnte dies zu Stress für das Tier führen.

Allergien

Ein weiterer Punkt, den du beachten solltest, ist, dass manche Menschen allergisch auf Hamster oder ihr Einstreu reagieren können. Grade im Schlafzimmer, wo man viele Stunden verbringt und tief atmet, könnte dies zum Problem werden.

Fazit: Wo sollte der Hamsterkäfig stehen?

Aufgrund der oben genannten Punkte, ist es oft besser den Hamsterkäfig nicht im Schlafzimmer aufzustellen. Sowohl du als auch der Hamster könnten in euren Ruhephasen gegenseitig gestört werden. Sollte jedoch ausreichend Platz vorhanden sein und du einen tiefen, festen Schlaf haben, der nicht von einem hin und her huschenden Hamster gestört wird, spricht grundsätzlich nichts gegen das Schlafzimmer als Standort. Enscheidend ist, dass sowohl du als auch dein Hamster sich in eurem Zuhause wohl fühlen und eure Ruhezeiten respektiert werden.